SEANEX - Hochspannungsanschluss
für Offshore Inter-Array-Verkabelung

SEANEX ist ein trocken steckbares Innenkonus-Anschluss- und Kontaktsystem speziell für Offshore Anwendungen bis 72,5 kV. Es basiert auf dem CONNEX System von PFISTERER für Spannungen bis 550 kV. Die SEANEX Komponenten wurden für die Anforderungen auf hoher See weiterentwickelt, sind von der DNV GL zertifiziert und entsprechen der neuen Offshore Norm IEC 63026.

  • Bewährtes HV Anschlusssystem
  • Einfache und schnelle Montage
  • Trennung von elektrischem und mechanischem Kontakt
  • Berührungssicher
  • Offshore zertifiziert durch DNV GL
  • Salzwasserbeständig
  • Wartungsfrei

Mit SEANEX bietet PFISTERER ein robustes Innenkonus-HV-Anschluss-System für 66 kV Offshore Anwendungen. Darüber hinaus sind mit dem CONNEX System Anschlüsse und Verbindungen bis 550 kV realisierbar. Für alle SEANEX Komponenten werden Materialien aus dem Schiffsbauverwendet. Sie sind überflutbar und salzwasserbeständig, ohne Einfluss auf die Lebensdauer.

Warum SEANEX?

Für den Bau von Offshore-Windparks betreiben alle Beteiligten riesigen Aufwand. Danach muss die Stromerzeugung und -verteilung für mindestens 25 Jahre gewährleistet sein. Die elektrischen Anlagen in modernen Offshore-Windparks arbeiten mit 66 kV Hochspannung -Tendenz steigend.

Das Anschließen und Verbinden der elektrischen Anlagen ist im Vergleich zum Bau des Windparks zwar nur ein kleiner, aber wesentlicher Teil. Doch nur mit zuverlässigen Schnittstellen kann die Stromversorgung durch Offshore-Windparks gewährleistet werden. Dennoch vertrauen manche Betreiber gerade an diesen sensiblen Schnittstellen auf Anschlusstechnik aus der Mittelspannung - nicht ohne Risiko.

66 kV auf Nummer Sicher!

Trennung von elektrischem und mechanischem Kontakt

Im Vergleich zu anderen Anschlusslösungen ist SEANEX das wesentlich robustere System. Elektrischer- und mechanischer Kontakt sind unabhängig voneinander. Die bewährte Lammellenkontaktierung und das Federsystem garantieren die zuverlässigen Stromübertragung - auch bei plötzlichen Laständerungen. Bei der Montage werden die SEANEX Stecker einfach in die dazugehörigen Buchsen und Muffen gesteckt und mit drei Schrauben fixiert. Die drehbare Flanschglocke ermöglicht eine 360°-Montage.„„

  • Stromfluss in einer Linie ohne Winkel, Ecken und Kanten
  • Transition Box entfällt
  • „„Berührungssicherdurch metallische Kapselung
  • „„Kein Verdrehen der Kabel
  • „„Verbindung ist trennbar ohne Qualitätsverlust

Vorteil Verbindungsmuffe

Die Gießharz Verbindungsmuffe des SEANEX Systems ermöglicht einen schnellen Anschluss der Windkraftanlage an das Windparknetz. Offshore müssen lediglich die Stecker an die seeseitigen Kabel montiert werden. Die Befestigung der Muffen mit vier Schrauben kann bereits an Land erfolgen. Alle Kabelstrecken zwischen Muffe und Schaltanlage sowie Schaltanlage und Trafo werden vorkonfektioniert, vorgeprüft und einsteckfertig geliefert. Offshore müssen diese vorkonfektionierten Kabel nicht mehr geprüft werden.

  • Sehr kurze Offshore Montagezeit„„
  • Eindeutige Schnittstelle zwischen Seekabel und WKA„„
  • Schafft klare Verantwortlichkeiten proBau- und Projektphase
  • „„Muffe kann mit Blindstecker als Prüfequipment genutzt werden


Referenzen

Es ist weltweit ein einzigartiges Projekt: DolWin gamma ist eine der ersten und größten kommerziellen Offshore-Konverterstationen in der deutschen Nordsee, die im Rahmen des Netzanbindungsprojekts Dolwin 3 mit einer anderen Plattform über ein Brückensystem mithilfe eines neuartigen flexiblen Hochspannungskabels mit einem Leiterquerschnitt von 800 mm² verbunden wurde.

Mehr

Nur 36 Stunden vom Aufbau bis zum Einschalten – in dieser Rekordzeit ist der erste mobile Notfalltransformator in New Yorker ans Netz gegangen. PFISTERER war von Anfang an in die Planung der neuen Art von Transformatoren eingebunden und lieferte mit der trockenen steckbaren Anschlusstechnik CONNEX das Kernstück der Gesamtlösung.

Mehr

In nahezu allen Großstädten im Iran werden aktuell Metrolinien gebaut oder ausgebaut. So auch in Isfahan, der drittgrößten Stadt im Iran und der ehemaligen Hauptstadt Persiens.

Mehr

Westlich von Peking ist eine neue Straßenbahnstrecke entstanden. die „Beijing Western Suburban Line“ verbindet Bagou mit dem Xiangshan Park. Die Oberleitungen der gesamten Neubaustrecke sind mit dem innovativen Federnachspannsystem TENSOREX C+ abgespannt.

Mehr

Üppige Vegetation und tropische Blütenpracht – die Insel Kauai ist eine der acht Hauptinseln von Hawaii und ein einzigartiges Naturparadies mitten im Pazifik. Die isolierte Lage ist Segen und Herausforderung zugleich – vor allem für den örtlichen Energieversorger KIUC.

Mehr

Die neuen Leistungstransformatoren der AVU Netz GmbH sind universell einsetzbar. Schon heute realisiert der westdeutsche Netzbetreiber mit identisch gebauten Transformatoren drei Anschlussvarianten und bleibt dadurch flexibel für die Zukunft. Möglich macht es das vielseitige Anschluss-System CONNEX.

Mehr

14 Mann, 13 Wochen, 5.800 Meter Kabel: Für den Offshore-Windpark Global Tech I installierte PFISTERER das erste offshore-zertifizierte Kabelsystem.

Mehr

Schnell und nachhaltig umrüsten? Mit den IXOSIL Muffen von PFISTERER geht es im Handumdrehen. Keine Spannringe, keine Rohre, keine Flansche. Einfach aufziehen, einrasten, Zeit sparen.

Mehr

Traummaße und ein patentiertes Federsystem machen TENSOREX C+ zum Testsieger bei der ÖBB. Denn auch an engen Tunneleinfahrten sorgt es für optimal gespannte Drähte und Seile – bei jedem Wetter.

Mehr

Die „Park Substation“ der kalifornischen Stadtwerke Anaheim ist die erste Verteilerstation in den USA, die unterirdisch angelegt wurde. Mit von der Partie: das Anschlusssystem CONNEX von PFISTERER.

Mehr

Die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) in der Schweiz zählen zu den leistungsstärksten Wasserkraftanlagen Europas, waren aber in die Jahre gekommen. Bei der Modernisierung vertrauten die Betreiber auf die Technik von PFISTERER

Mehr

Q7 – so heißt der erste Offshore Windpark der Niederlande außerhalb der 12-Seemeilen-Zone. Hier müssen nicht nur die CONNEX-Kabelanschlüsse Seetauglichkeit beweisen. Auch die PFISTERER Experten brauchen Stuntman-Qualitäten.

Mehr

Neue Maßstäbe in puncto Anwenderfreundlichkeit: Schnelle Endverschluss-Montage reduziert Ausschaltzeit der Freileitung von mehreren Wochen auf wenige Tage. Das Geheimnis: die preisgekrönten trockenen IXOSIL EST Endverschlüsse von PFISTERER.

Mehr

Die Kabelanlage im Trockendock, der Prüftransformator weit weg auf dem LKW. HV-Prüfungen für Offshore-Anlagen können ihre Tücken haben. Ein von PFISTERER entwickelter Adapter löst das Problem.

Mehr

Eine kleine Spiralfeder ist das Geheimnis von TENSOREX C+. Sie macht das Nachspannsystem so unauffällig, dass es auch den Ansprüchen von Verkehrsbetrieben genügt – wie die Straßenbahnen in Berlin und Leipzig beweisen.

Mehr

Auf die richtigen Fragen kommt es an. Wie Freileitungsspezialisten bei PFISTERER Basismodelle für Zukunftsnetze entwickeln und testen.

Mehr

Für ein Kompaktleitungs-Großprojekt in den Niederlanden wurden Isoliertraversen benötigt, die strenge elektromagnetische Grenzwerte ein- und hohe mechanische Lastfälle aushalten. Wie gemacht für die Experten von PFISTERER.

Mehr

Ein ästhetisches Erscheinungsbild: Um diese Voraussetzung für Freilandleitungen in Dänemark zu erfüllen, entwickelte PFISTERER vier Meter lange Verbundisolatoren – für wirklich schöne Energie.

Mehr

Im Umspannwerk Klus ist Personensicherheit das A und O. Denn eine schnelle Wartung sorgt für – typisch Schweiz – höchste Zuverlässigkeit. CONNEX senkt– typisch PFISTERER – zudem die Kosten.

Mehr

Um windinduzierte Schwingungen zu reduzieren, braucht es neben dem Know-how vor allem das „Know-where“. Denn nur an der richtigen Stelle wirken Dämpfungssysteme auch. Ein Fall für den einzigartigen PFISTERER Schwingungsrekorder.

Mehr

In nur 3,5 Stunden von Ankara nach Istanbul? Die neue Highspeed-Bahntrasse mit Spezialtechnik von PFISTERER bringt Reisende mit Highspeed in die Weltmetropole – auch über schwieriges Terrain.

Mehr

Platzsparend, innovativ, unterirdisch. Das Umspannwerk Oerlikon macht mit cleverer, vertikaler Anschlusstechnik von PFISTERER Platz für neuen Baugrund.

Mehr

Der längste Eisenbahntunnel der Welt muss in jeder Situation befahrbar bleiben. Auch bei Arbeiten an den Gleisen. Die profil- und barrierefreie EuK-Sicherheitstechnik von PFISTERER macht es möglich.

Mehr

Weiterführende Links

Donwloads